full
border
http://tinnitus-schmerz.de/wp-content/themes/anya-installable/
http://tinnitus-schmerz.de/
#0071BC
style4
+49 (0) 7144 / 8560-0
SL-Medizintechnik GmbH, Im Langen Feld 4, D-71711 Murr, Öffnungszeiten Mo-Fr, 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Header Tinnitus

Der Begriff Tinnitus aurium (lat. „das Klingeln der Ohren“) oder kurz Tinnitus bezeichnet ein Symptom bei dem der Betroffene Geräusche empfindet, denen keine äußeren Schallquellen zugeordnet werden können.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Tinnitus

Gerade im Alter bekommen sehr viele Patienten Probleme durch Geräusche im Ohr, die auf einen zu hohen Blutdruck oder auf Durchblutungsstörungen zurückzuführen sind. Allein in Deutschland leiden ca. 1 Million Menschen an ständigen Ohrgeräuschen. Besonders häufig betroffen sind auch Menschen die Lärm- und Stressbelastet sind. Die Geräusche im Ohr welche die Betroffenen wahrnehmen sind recht unterschiedlich sie äußern sich als Klingeln, Pfeifen, Summen und zischen. Die Geräusche die der Betroffene hört sind objektiv gar nicht vorhanden, sie variieren individuell zwischen einem leisen bis zu sehr kräftigem, störenden Rauschen. Sehr oft führen diese Ohrgeräusche zu einer erheblichen psychischen  Beeinträchtigung. Nicht selten führt Tinnitus zu hochgradigen Depressionen, bis hin zum gesellschaftlichen Rückzug. In rund 90 % der Fälle liegt die Störung in einer Innenohrschädigung. Es gibt verschiede Auslöser: Lärm, Virusinfekte, Gehirnerschüttungen aber vor allem Arteriosklerose führen zu einer Schädigung der Hörzellen.

Tinnitus aurium hat jedoch in letzter Zeit auch auffallend unter jungen Menschen zugenommen: Vor allem übermäßig laut Disco-Musik und die dauerhafte Verwendung eines Walkmens sind die Ursache.



Die pulsierende Magnetfeldtherapie erweist sich bei der Behandlung von Tinnitus als eine erfolgsversprechende Therapie. Mit der pulsierenden Magnetfeldtherapie lässt sich die Durchblutung im Innenohr verbessern. Besonders beeindruckend ist die Tiefenwirkung dieser Therapie am schwer zugänglichen Innenohr. Die Stoffwechselstörung des Innenohrs kann so verbessert werden, das in vielen Fällen ein abklingen oder ganz verschwinden der Geräusche , möglich ist. Es lohnt sich also für den Tinnitus aurium geplagten Patienten unbedingt eine Magnetfeldtherapie durchzuführen.


Wünschen Sie ausführlichere Informationen zum Einsatz der Pulsierenden Magnetfeldtherapie?
Bitte fordern Sie diese über unser Kontaktformular oder direkt per Telefon an!

paged
Beiträge werden geladen...
link_magnifier
#ACAAAA
off
fadeInDown
loading
#ACAAAA
off